MOONROC Studie: An Astronaut's Guide to Change Management

Organisationen müssen heute wandlungs- und veränderungsfähig sein, um in einem zunehmend volatileren Umfeld bestehen zu können. Doch wie bekommt man Mitarbeiter dazu, ihr Verhalten tatsächlich zu ändern? Wie sieht ein moderner und effektiver Change-Management Ansatz heutzutage aus? Es geht um die verlässliche Realisierung von Strategien, das Mitnehmen von Mitarbeitern in Transformationsinitiativen und die dauerhafte Veränderung von Verhaltensweisen und Einstellungen. Wie dies ganz konkret gelingen kann skizziert unsere aktuelle Change Management Studie.

WIESO VERÄNDERN?

Organisationen befinden sich heute unter enormem Anpassungsdruck. Geänderte Kundenerwartungen, neue Wettbewerber, die Digitalisierung, hohe Veränderungsgeschwindigkeit. Dies alles stellt Unternehmen vor große Herausforderungen und erfordert wandlungs- und anpassungsfähige Organisationen. Doch wie startet man den Weg hin zu einer wandlungsfähigen Organisation?

WORAN SCHEITERN TRANSFORMATIONEN?

Ein guter Startpunkt könnte sein, sich bewusst zu machen, weswegen Transformationen scheitern. Die bekannten Fehler sollte man möglichst nicht selbst wiederholen und darauf aufbauend kann ein eigener Ansatz entwickelt werden. Woran scheitern nun aber Transformationen?

  1. Falsche Grundstrategie
  2. Mitarbeiter verändern ihr Verhalten nicht
  3. Fehler im Change-Prozess

Die angedachten Transformationen werden in diesem Kontext ihre Wirkungen nicht entfalten können. Es besteht die Gefahr, dass Mitarbeiter Gleichmut, Resistenzen und/oder Unsicherheiten entwickeln, sollte der Transformationsprozess nicht optimal aufgesetzt sein.

„Wie bekommt man Wandel in große Organisationen? Wie verändert man Verhaltensweisen und Einstellungen ohne Resistenzen, Gleichmut oder Abkapselungen zu provozieren?“

MODERNE CHANGE-MANAGEMENT ANSÄTZE STELLEN TRANSFORMATIONSERFOLG SICHER

Moderne Change-Management Ansätze setzen sehr konkret bei Mitarbeitern an. Sie stärken das Selbstbild, die Beteiligung und Resilienzen. Im nächsten Schritt werden Freiheitsgrade in sinnvoller Ausprägung erhöht. Aktuelle Entmündigungssysteme, die Mitarbeiter als reine Erfüllungsgehilfen in minimalistischen Ausschnitten einer Wertschöpfungskette betrachten, haben ausgedient. Auch gegenwärtige Zielsysteme, die sehr starre Ziele vorgeben und Mitarbeiter konstant unterhalb des Wasserspiegels halten, sind ungeeignet, da sie stark demotivierend wirken.

Neu ist auch das durchgängige Commitment des Change-Managements, konkrete Ergebnisse zu liefern. Finanzziele sind Teil eines modernen Change Ansatzes. Es geht nicht um „Sinnlos-Workshops und leuchtende Change-Booklets“, es geht um die wirkliche Realisierung von Umsetzungserfolgen. Der MOONROC Change-Management Ansatz hilft, Herausforderungen in Change-Programmen strukturiert zu bewältigen und zeigt, wie Transformationserfolge tatsächlich realisiert werden können.

„Ohne ein professionelles Veränderungsmanagement sind strategische Zielsetzungen kaum operativ realisierbar. Change realisiert Strategien.“

ARTIKEL HERUNTERLADEN: MOONROC STUDIE: AN ASTRONAUT’S GUIDE TO CHANGE



Weitere Themen